START

Eine neue Schwimmhalle, aber wo und wie?

Wenn Ilmenau tatsächlich eine neue und vor allem größere Schwimmhalle braucht, sollte auch ein sechster in Frage kommender Standort geprüft werden: Wie mir bekannt ist, gibt es ebenso die Möglichkeit, vorhandene Freibäder zu nutzen, indem das bzw. die Schwimmbecken mit einer Halle umbaut werden, deren Dach und Wände im Sommer teilweise oder zur Gänze öffnungsfähig sind. Das würde die Neuerrichtung von Schwimmbecken und Aufbereitungs- sowie Vorwärmanlagen ersparen und zudem die ganzjährige Nutzung des Freibades Hammergrund gestatten. Eine Schließung von Dach und Wänden an kühlen und regnerischen Sommertagen würde eine solche Schwimmsportstätte auch in dieser Jahreszeit von Witterungseinflüssen unabhängig machen und damit geringeren Besucherzahlen entgegenwirken. Mit der Bus-Haltestelle Hammergrund ist eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr vorhanden und sollte die Linie 300 Ilmenau – Frauenwald/Suhl nicht ausreichen, wäre auch die Verlängerung einer der Stadtlinien zu überlegen.

Eine Wendemöglichkeit für Busse bietet der Parkplatz gegenüber vom „Waldschlößchen“. Ebenso sollte die Errichtung eines Bahn-Haltepunktes geprüft werden, auch wenn die am Freibad vorbeiführende Strecke derzeit ausschließlich an Wochenenden und Feiertagen befahren wird. Wie der Weihnachtsmarkt im Industriedenkmal Gasmaschinenzentrale Unterwellenborn im Jahre 2005 zeigte, kann der für den Anfang und zur Ermittlung des Verkehrsaufkommens zunächst durchaus provisorischer Natur sein: Damals fuhr die DB AG einen Sonderzug von Erfurt zum Bahnhof Könitz und von dort nach dem Umsetzen der Lok über die Werkbahn der Stahlwerk Thüringen AG bis zum Industriedenkmal. Zum Ein- und Aussteigen der Fahrgäste diente ein aus Betonfertigteilen errichteter provisorischer Bahnsteig.

Und die Schwimmhalle am Stollen - muss das Gebäude dann  wirklich abgerissen werden? Wie wäre es denn, den umbauten Raum nach Entfernung der für den Bäderbetrieb notwendigen und dann nicht mehr gebrauchten Einrichtungen und Anlagen so umzugestalten, dass das Stadtarchiv darin untergebracht werden kann? In diesem Falle könnte der Baukörper erhalten werden und an der Sicherheit vor Hochwasser dürften wohl keine Zweifel bestehen.
H.-J. Weise

suchen...

Termine

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Linkes Echo

Unsere Mitgliederzeitung findest du online auf der Webseite des Kreisverbandes.

Cuba Sí

Einige unserer Mitglieder in Ilmenau sind aktiv bei Cuba Sí, einer Arbeitsgemeinschaft in der Partei DIE LINKE., die sich um Solidarität und Austausch mit Kuba kümmert.