Menschenkette des Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit

Mit einer Menschenkette möchte das Ilmenauer Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit am Feitag, dem 21. Januar um 16.30 Uhr ein Zeichen für ein solidarisches Miteinander in der Pandemie setzen. Um die nötigen Abstände zu gewährleisten, findet die Aktion gleichzeitig auf dem Kirchplatz und am Apothekerbrunnen in Ilmenau statt.

Die Organisator*innen bitten darum, ein ca. 2 Meter langes Band (z.B. einen Schal oder ein Stück Absperrband) und falls vorhanden Lichterketten, Kerzen, Knicklichter oder Taschenlampen mitzubringen.

Anlass sind die seit einigen Wochen stattfindenden sogenannten "Spaziergänge", die auch durch Ilmenau marschieren. Diese unangemeldeten Demonstrationen selbsternannter „Querdenker:innen“ sind ein Schlag ins Gesicht der Menschen, die sich tagtäglich verantwortungsbewusst und solidarisch verhalten und die Corona-Schutzmaßnahmen mittragen, insbesondere auch jener, die Tag für Tag in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Leben retten und dabei an ihre Grenzen kommen.

Gemeinsam möchte das Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit ein Zeichen dafür setzen, dass wir mehr sind, dass wir das Verhalten der „Spaziergänger“ nicht einfach so hinnehmen und dass wir großen Respekt und Dankbarkeit für die Menschen haben, die dazu beitragen, dass wir so sicher und gesund wie möglich durch diese Pandemie kommen.

Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts Kampf für Frieden und soziale Gerechtigkeit endete am 15. Januar 1919 mit ihrer Ermordung. Und auch heute - mehr als 100 Jahre danach - ist der Kampf nicht beendet.
Am Karl-Liebknecht-Denkmal im Stadtpark Ilmenau haben wir heute zusammen mit der SPD der beiden Politiker*innen gedacht. Möge ihr Opfer nicht umsonst gewesen sein.

Der Weiterlesen-Link führt zur Rede, die unser Stadtvorsitzender Karl-Heinz Mitzschke bei der Ehrung gehalten hat.

Weiterlesen: Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Gedenken an die Corona-Toten

In kleiner Runde, mit Abstand und Masken, fand zwischen Weihnachten und Neujahr auf dem Kirchplatz eine Gedenkstunde an die Opfer der Corona-Pandemie im Ilmkreis statt. Neben Einsatzsanitäter*innen nahmen auch Vertreter*innen verschiedener Parteien und Wahlbündnisse teil.

Unter anderem hielt unser Stadtvorsitzender Karl-Heinz Mitzschke eine Rede, die unter "weiterlesen" zu finden ist.

Weiterlesen: Gedenken an die Corona-Toten

Menschenkette gegen Corona-"Spaziergänge"

Am Samstag planen die Erfurter "Omas gegen Rechts" zwischen 14.00 und 16.00 Uhr in der Erfurter Innenstadt eine Menschenkette für Demokratie und Rücksichtnahme in der Pandemie zu bilden. Es handelt sich um eine Standkundgebung, bei der die Teilnehmer*innen an der Menschenkette jeweils mit einem selbst mitgebrachten Band (bzw. Schal) von 2,00 Meter Länge miteinander verbunden sind, alle Teilnehmer*innen tragen Masken.

Wer nicht nach Erfurt fahren möchte, kann sich auch der zeitgleich geplanten Menschenkette auf dem Marktplatz in Arnstadt anschließen.

Frohe Weihnachten

Heilig Abend nähert sich mit Riesenschritten. Wir schließen unsere kleine Reihe von Weihnachtsmärchen ab mit den Gedanken unseres Stadtvorsitzenden Karl-Heinz Mitzschke zur Weihnachtsgeschichte und mit einem Märchen der Gebrüder Grimm - gelesen von unserem Stadtratsmitglied Tim Wahner. Viel Spaß dabei. Wir wünschen allen ein geruhsames und friedliches Weihnachtsfest.

 



suchen...

Termine

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Linkes Echo

Unsere Mitgliederzeitung findest du online auf der Webseite des Kreisverbandes.

Cuba Sí

Einige unserer Mitglieder in Ilmenau sind aktiv bei Cuba Sí, einer Arbeitsgemeinschaft in der Partei DIE LINKE., die sich um Solidarität und Austausch mit Kuba kümmert.